Die Hauptstadtpolizei mit 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgt für Ihre Sicherheit und eine professionelle Aufgabenerledigung.

Für die Polizei Berlin wird gesucht:

Internetauswerter/in mit besonderen Ermittlungsaufgaben

beim Landeskriminalamt (mehrere Stellen)
Tarifbeschäftigte/r in der EG 12 einzige Fgr. TV-L (Bewertungsvermutung)

Ihre Aufgaben:

  • Systematische Auswertung und abschließende Bearbeitung der Protokolle der koordinierten Internetauswertung
  • Beweissichere (gerichtsverwertbare) Dokumentation der recherchierten Inhalte
  • Sachgerechte Steuerung und zur Verfügungstellung der erlangten Erkenntnisse für die Bedarfsträger im Phänomenbereich
  • Anlassabhängige und anlassunabhängige Recherchen auf bzw. in den Phänomenbereichen relevanten Internetseiten / Internetpräsenzen / offenen Foren und ggf. Fertigung von Strafanzeigen
  • Initiierung / Durchführung verdeckter Informationserhebung (Recherchen)
  • Austausch der erlangten Erkenntnisse ggf. mit den Nachrichtendiensten
  • Auswertung sichergestellter Datenträger und Rechnertechnik
  • Auswertung und Analyse von Inhalten des Internets
  • Identifizierung von Personen in den verschiedensten Internet- und Chatforen
  • Anlassbezogene Recherchen zu Personen und Objekten

Ihr Profil:
Abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich der Informatik, Sozial- oder Politikwissenschaften oder eines vergleichbaren Studienganges (Schwerpunkt Internet) oder mehrjährige vergleichbare Berufserfahrung. Wünschenswert sind möglichst umfangreiche Sprachkompetenzen der englischen und zusätzlich der russischen, polnischen oder arabischen Sprache in Wort und Schrift.

Fachliche Anforderungen:
Neben den erforderlichen Kenntnissen im Bereich der Informatik, Sozial- bzw. Politik­wissen­schaften sind unabdingbar:

  • Kenntnisse in den Bereichen Suchmaschinen / social media / Chatforen / Zugangs­sicherungs­systeme im Internet / Netzwerk / Netzwerktechnologie
  • Erweiterte Kenntnisse in den Bereichen der Kriminalistik und Kriminologie
  • Recherchen in Internetforen und social media nach Personen, Fotos und Chatverläufen
  • Identifizierung von Personen in den verschiedensten Chatportalen
  • Beweissichere Be- und Verarbeitung von Daten aus dem Internet
  • Analyse von Dateien (Betriebssysteme Windows und Linux)
  • Kenntnisse im Bereich der Suchmaschinen / Recherche / Auswertung im Internet
  • Datensicherungskonzepte, Sicherungskonzepte und Überwachung
  • Aus- und Bewertung der erlangten Erkenntnisse
  • Funktionsweisen von Datensicherungssystemen
  • Grundkenntnisse der entsprechenden Rechtsvorschriften (StPO/StGB) und Visualisierungsmöglichkeiten von Ermittlungsergebnissen (z.B. MS PowerPoint, Analyst‘s Notebook)

Besonderheiten:

  • Bereitschaft, sich einer umfangreichen Sicherheitsüberprüfung (SÜ 2) zu unterziehen
  • Bereitschaft zur Leistung von Mehrarbeit, erforderlichenfalls auch unter Zurückstellung privater Belange
  • Vertretung eigener Arbeitsergebnisse (Recherchen / Auswertungen etc.) als Zeugin / Zeuge vor Gericht
  • Bereitschaft zum Besuch von phänomen- bzw. fachspezifischen Fortbildungen (z. B. beim Bundeskriminalamt oder vergleichbaren Institutionen)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungslehrgängen zur Durchführung von internen Systemabfragen (POLIKS, EWW)
  • Psychische Belastung im Umgang mit schwersten Gewaltdelikten

Bitte bewerben Sie sich bis zum 02.03.2018 online unter:
www.hrd-portal.de/polizei-berlin/jobboard/stellenausschreibungen/register/2-086-17

Sollten Sie hierbei Hilfe benötigen, so kontaktieren Sie uns bitte unter der in der Ausschreibung genannten Telefonnummer.

Weitere Hinweise finden Sie unter:

www.berlin.de/polizei/beruf