Stellenausschreibung
Referenz-Nr.: 47/2018

Die Hochschule Magdeburg-Stendal bietet mehr als 6.200 Studierenden ein Spektrum von ingenieurs-, wirtschafts-, gesundheits- und humanwissenschaftlichen Fächern an zwei Standorten. Als familienfreundliche Hochschule auf einem grünen Campus, einem der schönsten in Deutschland, bieten wir Ihnen attraktive Arbeitsbedingungen. Die Elbestadt und frühere Kaiserresidenz Magdeburg zog schon immer kreative Köpfe aus Wissenschaft, Kultur und Politik an. Dies gilt ebenso für unseren zweiten Standort: die Hansestadt Stendal als Geburtsstadt Winckelmanns und Hauptstadt der Backsteingotik.

An der Hochschule Magdeburg-Stendal ist folgende Stelle zu besetzen:

Leiterin / Leiter des Zentrums für Kommunikation und Informationsverarbeitung (ZKI)

Um eine Übergabe der Aufgaben von der derzeitigen Stelleninhaberin auf ihre/-n Nachfolger/-in zu gewährleisten, beabsichtigt die Hochschule, die Einstellung zum nächstmöglichen Termin. Die Übernahme der Leitungsfunktion erfolgt zum Dezember 2018.

Die Stelle im Umfang von 40h/Woche ist nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) auf zunächst 2 Jahre befristet, mit der Option auf eine unbefristete Anstellung bei persönlicher und fachlicher Eignung. Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Ihre Aufgaben:
Wir sind eine moderne Hochschule und stellen uns den Herausforderungen der Digitalisierung unserer Gesellschaft. Hierfür wünschen wir uns eine Infrastruktur und Applikationslandschaft die dem Zeitgeist unserer Studierenden und Mitarbeitenden entspricht. Dies bedeutet u. a.

  • hochschulgerechter Zugang: einfach, schnell und überall,
  • effiziente und nutzerfreundliche digitale Prozesse in allen Bereichen,
  • digitale Unterstützung der Lehre, Prüfungen und Forschung,
  • live-Messenger und moderne dezentrale selbstregulierte Arbeitsunterstützung,
  • beste IT-Unterstützung für mobiles Studieren und Arbeiten,
  • Green IT.

Wenn Sie motiviert sind, diese Art und Weise von IT in einer Hochschule zu etablieren unter Einbeziehung des hierfür erforderlichen Change Managements, dann sind Sie für uns die richtige Person. Unterstützt von einem Team von 22 Personen stellen Sie sich den IT-Herausforderungen der Zukunft, entwickeln die hierfür erforderlichen Strategien und setzen diese zeitnah um. Besondere Bedeutung hat dabei die Zusammenarbeit zwischen dem ZKI und den Fachbereichen sowie der Verwaltung.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreicher Abschluss (Master oder vergleichbar) eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Mehrjährige Erfahrung in der Leitung eines IT-Bereiches in einer Hochschule oder ähnlichen IT-Organisation
  • Umfassende Erfahrungen im IT-Projektmanagement und den damit verbundenen Change-Prozessen
  • Erfahrungen sowie konzeptionelle und strategische Kompetenzen auf den Gebieten Digi­tali­sie­rung und IT-Strukturen
  • Erfahrungen im Umgang und Einsatz gängiger und zukunftsweisender IT-Technologien
  • Hohes Maß an Verhandlungs- und Organisationsgeschick, Dienstleistungsorientierung sowie an Führungs- und Sozialkompetenz
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit auf allen hierarchischen Ebenen
  • Fähigkeiten zur Strukturierung komplexer Sachverhalte und zur Identifikation von Opti­mie­rungs­poten­tialen
  • Pragmatisches, zielorientiertes und wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist bestrebt, den Anteil von Frauen am Personal zu erhöhen. Wir freuen uns daher ausdrücklich über die Bewerbung entsprechend qualifizierter Frauen. Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in vielfältiger Weise. Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung und Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen zum Arbeitsgebiet steht Ihnen die Kanzlerin der Hochschule Magdeburg-Stendal, Frau Dr. Antje Hoffmann, per E-Mail: kanzlerin@hs-magdeburg.de zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, inkl. Zeugnissen und Moti­vations­schreiben und bei etwaigen Beschäftigungen im öffentlichen Dienst die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte - bis zum 18.05.2018 unter der Referenznummer 47/2018 ausschließlich per E-Mail (ein Dokument im PDF-Format, max. 10 MB) an:

personaldezernat@hs-magdeburg.de

Information:
Die Bewerbungsunterlagen werden auch externen Personen zugänglich gemacht, die an dem Auswahlverfahren beteiligt sind.

Die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerber/-innen werden nach Ablauf von sechs Monaten nach Ende der Bewerbungsfrist vernichtet.

www.hs-magdeburg.de